Apple Home - Homebridge mit Raspberry Pi

Ich möchte euch zeigen, was mit einfach Boardmitteln in der Raspberry Pi Konfiguration und dem möglichen Zusammenspiel mit dem Apple HomeKit  möglich ist. Praktischerweise bündelt Apple Home schon viele kompatible Smart Home Komponenten, jedoch nicht alle und darauf möchte ich eingehen.

Die Idee ist, günstigere Smart Home Komponenten in Apple Home zu integrieren, die von Hause aus nicht Apple Homekit zertifiziert sind. Ausprobiert habe ich das Ganze bislang mit folgenden Komponenten:

Mittels eigener Homebridge, installiert und konfiguriert auf einem Raspberry Pi 3, lassen sich die Komponenten in Apple Home integrieren und bequem vom iPhone oder iPad steuern.

Vorbereitung

Für die Umsetzung einer Homebridge benötige ihr nur einen Raspberry Pi 3 inkl. Netzteil und ggf. einem Gehäuse.

Im Netz findet sich dazu ein fertiges Image mit bereits installierter Homebridge. Das Image findet ihr hier. Die besten Erfahrungen mit dem Aufspielen von Images auf SD-Karten habe ich bisher mit Etcher machen können.

Abschließend einfach noch einmal die altbekannten Befehle ausführen:

sudo -s
apt-get update
apt-get dist-upgrade
apt-get install rpi-update
rpi-update
reboot

 

Anmeldung per SSH mit User: pi und dessen Standard Password. Das root Password kann mit "sudo passwd root" gesetzt werden. Zuerst als „pi“ anmelden und "sudo raspi-config" starten. Mit „Select“ wird das Filesystem erweitern, anschließend ein reboot durchführen. Nach dem reboot erneut mit "pi" anmelden, mit Eingabe von „sudo df –h“ sollte die Angezeigte „Größe“ bei „/dev/root“ ca. der SD Karte entsprechen. Damit ist das Image auf dem Raspberry Pi und auf aktuellem Stand. Homebridge wird nach einem Reboot automatisch gestartet und ist sofort betriebsbereit.

Konfiguration

Jetzt geht es um die Integration der Homebridge in Apple Home. Der einfachste Weg ist folgender:

  1. Homebridge stoppen - "sudo systemctl stop homebridge"
  2. WebInterface installieren - "npm install -g --unsafe-perm homebridge-config-ui-x"
  3. homebridge config.json anpassen - "sudo nano /var/homebridge/config.json"

 

Folgendes in der config.json ergänzen:

"platforms": [
{
"platform": "config",
"name": "Config",
"port": 8080,
"sudo": true,
"restart": "sudo -n systemctl restart homebridge",
"log": "systemd"
}
]

 

Damit steht euch jetzt ein WebInterface zur Konfiguration der Homebridge via Browser http://ip-raspberry:8080 zur Verfügung. Zum Login nutzt ihr initial User: admin PW: admin.

Sobald ihr die Oberfläche des WebInterfaces seht, könnt ihr auch schon die Homebridge in Apple Home integrieren. Dafür müsst ihr nur der Anleitung der Apple Home App folgen. Ist dies passiert, ist die Homebridge integriert und funktionsfähig.

Integration

  • TP-Link WLAN Stackdose

Der einfachste Weg führt über das WebInterface und die zu installierenden Plugins.

Homebridge --> Plugins und nach diesem Plugin suchen "homebridge-tplink-smarthome" oder ihr geht via SSH und führt folgende Befehle aus:

 

sudo systemctl stop homebridge
npm install -g homebridge-tplink-smarthome

 

Anschließend noch die config.json so anpassen:

"platforms": [
{
"platform": "TplinkSmarthome",
"name": "TplinkSmarthome",
"broadcast": "255.255.255.255",
"pollingInterval": 10,
"addCustomCharacteristics": true,
"switchModels": ["HS110"],
"timeout": 5
}
]

 

 

Damit sollte die TP-Link Steckdose jetzt in Apple Home zur Verfügung stehen.

  • EQ-3 Heizkörperthermostat

Der einfachste Weg führt über das WebInterface und die zu installierenden Plugins.

Homebridge --> Plugins und nach diesem Plugin suchen "homebridge-platform-eq3btsmart" oder ihr geht via SSH und führt folgende Befehle aus:

 

sudo systemctl stop homebridge
npm install -g homebridge-platform-eq3btsmart

 

Anschließend noch die config.json so anpassen:

"platforms": [
{
"platform": "eq3BTSmart"
}
]

 

 

Damit sollte das EQ-3 Heizkörperthermostat (Eqiva) jetzt in Apple Home zur Verfügung stehen.

  • Neato Botvac D3

Der einfachste Weg führt über das WebInterface und die zu installierenden Plugins.

Homebridge --> Plugins und nach diesem Plugin suchen "homebridge-neato" oder ihr geht via SSH und führt folgende Befehle aus:

 

sudo systemctl stop homebridge
npm install -g homebridge-neato

 

Anschließend noch die config.json so anpassen:

"platforms": [
{ "platform": "NeatoVacuumRobot", "email": "xxxxx@xxx.net", "password": "xxxxxxxx", "disabled": [ "dock", "eco", "schedule" ] }
]

 

 

Damit sollte der Neato Botvac jetzt in Apple Home zur Verfügung stehen.

 

Hinweis:

Zur Integration des Neato Botvac in Homebridge benötigt ihr einen Account bei Neato. Diesen könnt ihr HIER erstellen.

Zusammenfassung

Abschließend sollte das Ganze so bei euch aussehen:

Befehlszusammenfassung

sudo systemctl start homebridge
sudo systemctl restart homebridge
sudo systemctl stop homebridge
sudo systemctl status homebridge
sudo journalctl -f -u homebridge
sudo tail -f /var/log/syslog | grep homebridge

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sv1 (Freitag, 21 Dezember 2018 20:24)

    Hallo,
    Hattest du keine Probleme beim installieren des EQ 3 Plugins?
    Bei mir gibt es immer Kompilierungsfehler.
    Welche npm und homebridge Version nutzt du?

    Gruß sven

  • #2

    Markus (Samstag, 16 Februar 2019 13:01)

    Servus,

    geht denn bei dir die Sprachsteuerung? Über Siri kann ich nur die Temperatur nach oben regeln. nicht nach unten. Und leider auch nicht immer.
    Außerdem geht mit einer Temperaturänderung auch eine Änderung des Datums einher

    Wenn es da eine Lösung gibt, wäre ich über einen Tipp sehr dankbar